Gebrauchte Benzinrasenmäher

Gebrauchte Benzinrasenmäher im Angebot?

gebrauchte benzinrasenmaeher

Neue Benzinrasenmäher kosten zwischen 200.- und 1000.- Euro in der breiten Masse. Aber gebrauchte Benzinrasenmäher bekommt man schon wesentlich günstiger. Gebrauchte Rasenmäher kann man über Kleinanzeigen, auch direkt vom Fachhändler oder auch beim bekannten Internetauktionshaus bekommen. Sparen bei der Rasenpflege, aber richtig!

Gebrauchte Benzinrasenmäher – vor dem Kauf

Welche Daten sind vor dem Kauf eines gebrauchten Rasenmähers mit Benzinmotor wichtig?

Im Prinzip sollte man sich zuvor schon klar sein, welchen Rasenmäher ich für die Pflege meines Rasens benötige. Und dazu erfahren Sie hier mehr. Am Anfang die allgemeinen Auswahlkriterien und weiter unten wenn es um den gebrauchten Benzinrasenmäher geht.

Schnittbreite :

Je größer ein Garten ist, umso breiter sollte die Schnittbreite des Rasenmähers sein. Bei 200 bis 400 Quadratmetern reichen 40 cm, 400 – 800 Quadratmeter 45 cm Schnittbreite, bei 800 bis 1200 Quadratmeter sollten es schon 50 – 55 cm Schnittbreite sein. Mit steigender Schnittbreite spart man viele Schritte, da ja auch die Fangkörbe fürs Gras voluminöser sind. Die Rasenmäher Schnittbreite ist eines der wichtigen Kaufkriterien.

2-Takter oder 4-Takter :

Der Motor eines 4-Takters ist aufwändiger gebaut, daher ist auch der mögliche Kaufpreis auch für gebrauchte Benzinrasenmäher höher. Allerdings ist die Geruchsbelästigung klar beim 2-Takter höher und das Gesamtgewicht auch meist niedriger. Langlebiger dürfte der 4-Taktmotor sein. Alkylatbenzin für Rasenmäher ist mittlerweile eine gute Sache in Hinblick auf die Gesundheit.

Wichtig neben dem Kraftstoff ist ein Blick auf das zu verwendende Rasenmäher Öl zu werfen.

Markenfabrikat oder NoName :

Falls man doch mal Ersazteile für den Rasenmäher benötigt ist der Marken-Rasenmäher klar die bessere Alternative. Es lohnt sich nachzufragen, welcher Motor eingebaut ist!

Starterfunktion :

Kann ich den Benzinrasenmäher nur per Kabelzug starten? Fällt mir das schwer, es gibt auch Rasenmäher mit Startfunktion mit einer Elektro-Start-Funktion über Batterie.

Selbstfahrfunktion :

Es gibt auch Benzinrasenmäher mit Antrieb. Ist die Rasenfläche größer und vor allem nicht eben, dann lohnt der ( zuschaltbare? ) Antrieb über die Räder ungemein. Allerdings dürfte ein Rasenmäher ohne Antrieb auch wieder günstiger sein.

Rasenmähergewicht :

Das Eigengewicht von Benzinrasenmähern unterscheidet sich stark vom Elektrorasenmäher. Dies ist auch für Transportwege ins Winterlager oder zur Reparatur mitzubedenken. 5kg schieben sich auch leichter wie 20 kg! Man denke auch beim Mähen ans wenden und bei Kurven sowie Hanglagen!

Spindelmäher oder Sichelmäher :

Der klassische Rasenmäher was ein Spindelmäher. Wegen seinem sauberen Schnitt wird er nicht umsonst gerne auf Golfplätzen und Rasensportplätzen verwendet. Doch diese Schnittart mit einer rotierenden Sichel mit Untermesser bedingt öfteres Rasenmähen. Höhere Grashalme als der Spindelradius werden schlechter gemäht.

Der Sichelmäher ist im Hausgebrauch wesentlich häufiger anzufinden. Horizontal angeordnete Messer schlagen hier dank ihrer hohen Drehgeschwindigkeit die Rasengräser ohne Gegenschneide ab. Daher kann die Schnittfläche auch etwas fasriger sein, abhängig auch von der Schärfe der Messer. Seltener findet man bei handgeführten Rasenmähern auch noch welche mit einem Messerkreuz.

Kann man das Rasenmähermesser richtig schleifen?

Fahrwerkshöheneinstellung :

So lassen sich unterschiedliche Rasenschnitthöhen leicht einstellen. Die meisten Rasenmäher bieten das, doch wie einfach ist die Einstellung?

Fangkorb :

Wieviel Gras passt in den Grasfangkorb? Kann er leicht abgenommen und wieder angebaut werden? Lässt sich ein voller Fangkorb für mich noch transportieren? Gibt es Ersatzfangkörbe? Welchen Rasenmäher Fangkorb hat er?

Räder und Griffe :

Je größer die Räder am Rasenmäher sind, umso sicherer und stabiler kann der Rasenmäher bewegt werden, gerade im unebenen Gelände. Auch halten größere Rasenmäherräder länger.

Griffe sollte höhenverstellbar sein. Nur so kann man ergonomisch gut arbeiten wenn variabel alles auf die Person die mäht einstellbar ist. Für die Winterzeit oder für die enge Garage ist es von Vorteil, wenn Führstangen einklappbar sind – platzsparendes Rasenmähermodell.

Unfallgefahr :

Ist eine Nullstellung für die Schneidemesser möglich? Beim Loslassen der Sicherungsfunktion am Lenker sollten die Messer sofort Stillstehen.

Wartungsfreundlichkeit :

Kommt man leicht an die Zündkerzen? Wie gestaltet sich der Ölwechsel? Welches Rasenmäher Öl braucht man? Lassen sich die Schneidewerkzeuge leicht herausnehmen zum Schärfen?

Zusätzliche Fragen für gebrauchte Benzinrasenmäher

Wie häufig wurde er gebraucht? Welches Baujahr hat er? Warum wird er verkauft? (Umzug? oder keinen Garten mehr?)  Wurde regelmässig eine Inspektion gemacht? Gibt es da ein Protokoll?

Har der Rasenmäher Rostflecken? Wie ist der Zustand der Messer? Was macht der Grasfangkorb?

Lohnt der Kauf Benzinrasenmäher gebraucht?

Es lohnt sicherlich auch zu schauen, was dieses Rasenmähermodell aktuell neu kostet! Bei bekannten Rasenmähermarken kann man sicher so manches Schnäppchen finden, vorausgesetzt, man hat einen Benzinrasenmäher in technisch einwandfreien Zustand gekauft.

Continue reading...